Believe in Dreams
Ein fröhliches Hallo und ♥️-lich Willkommen im Believe in dreams!

Wir hoffen, dass unser Forum groß und bekannt wird, und du -genau DU- kannst ein Teil davon werden!
Was?
Du bist noch nicht dabei? Dann los, betritt die magische Welt und schreibe deine eigene Story!
Wir freuen uns auf dich!


Harry Potter RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hallo der zweite Zeitsrpung wurde vollzogen. Das InPlay spielt nun am 30. Mai 1998. Ihr könnt nun wieder mit Bedacht des Zeitsprungs im InPlay posten. Viel Spaß dabei <3
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Hogwarts - Where true magic happens
Di Jul 29, 2014 9:10 am von Gast

» Priori Incantatem
Mo Feb 17, 2014 1:54 am von Gast

» Sailor Moon RPG - New Beginning [Änderung]
Mo Aug 19, 2013 3:15 am von Gast

» Miracles of Hogwarts
So März 17, 2013 11:18 am von Gast

» Burning Chapters
So Feb 10, 2013 4:14 am von Gast

» ENERVARTE-Let the war begin
Fr Feb 08, 2013 9:42 am von Gast

» Hogwarts Again
Mo Jan 28, 2013 3:11 am von Gast

» Frohe Weihnachten
Do Dez 20, 2012 11:11 pm von Gast

» The Traitor is among us
Mi Dez 12, 2012 8:55 am von Gast


Teilen | 
 

 In einer Gasse

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Ignotus Prince

avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 34
Arbeit/Hobbys : Todesser

BeitragThema: In einer Gasse   Do Apr 05, 2012 5:46 am

das Eingangsposting lautete :

FIRST POST

Ignotus Prince stand in einer Gasse und sah sich um. Allmählich quoll die Nokturngasse über. Zu viele geflüchtete Todesser und dunkle Kreaturen. Der Tod des Dunklen Lords war ein herber Schlag gewesen und Ignotus musste erst mal seine Gedanken sortieren. Noch gab es ein Netz von Spionen. Theresa, Josie und andere. Er musste sie nur überreden.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Ignotus Prince



Anzahl der Beiträge : 34

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Fr Apr 06, 2012 12:23 am

"Severus war zu diesem Zeitpunkt ein Todesser. Er hasste und verachtete seinen Vater und glaubte auch den Gerüchten. Er wollte seine Mutter vor diesem Muggel schützen.", erzählte Ignotus und lachte. Als ob man Eileen vor Tobias schützen musste. Er hatte Severus selbst gewarnt aber der Junge wollte ja nicht hören.
"Danach brach der Kontakt ab. Severus wollte nichts mehr mit dem Muggel zu tun haben und der Muggel wollte nichts mehr von seinem Sohn wissen. Eileen blieb bei Tobias und beantwortete Severus Briefe nicht. Schließlich zogen Severus´Eltern weg und er bekam keine Nachricht wohin."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Theresa Silver
» ♦ die wandelbare
avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 58
Arbeit/Hobbys : Todesserin | Orden des Phönix | Minsiterium

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Fr Apr 06, 2012 2:54 am

"Das ist ja ein Familiendrama der ersten Klasse.", meinte Theresa und amüsierte sich köstlich über die Erzählungen von Ignotus. "Der arme Snape. Kein Wunder das er keinem mehr vertraut bei den Eltern. Ob Dumbledore ihn getröstet hat?", fragte sie und grinste allein bei der Vorstellung daran. Tessi schmiegte sich an ihn und fragte sich, ob sie woandes hingehen würden. Hier war schließlich nicht unbedingt der beste Ort, um sowas zu besprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignotus Prince

avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 34
Arbeit/Hobbys : Todesser

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Fr Apr 06, 2012 3:08 am

Ignotus legte Theresas Hand auf seinen Arm und führte sie galant in ein Haus. Er nickte dem Besitzer zu und ging mit der jungen Frau in ein Hinterzimmer.
Er setzte sich an einen Tisch und forderte sie auf sich ebenfalls zu setzen.
"Ich denke nicht. Wahrscheinlich hat der gute Dumbledore", die letzten Worte sprach er verächtlich aus. es erst später gemerkt. Er wird wohl auch bemüht haben den Kontakt wieder herzustellen. Der Muggel kann Dumbledore nur leider nicht ausstehen und das hat nichts mit seinem Hass zur Magie zu tun"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Theresa Silver
» ♦ die wandelbare
avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 58
Arbeit/Hobbys : Todesserin | Orden des Phönix | Minsiterium

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Fr Apr 06, 2012 4:34 am

Theresa sah Ignotus verträumt an, als er ihre Hand auf seinen Arm legte und sie wohin führte. Er führte sie in ein Haus und setzte sich dann an einem Tisch. Tessi setzte sich ebenfalls und lächelte ihn an. Er war einfach so toll. Sie konnte ihre Augen nicht von ihm lassen. Er war so gut gebaut. Sie hörte ihm zu und lächelte weiter.
"Wie tragisch. Haben sie sich denn jemals vertragen?", fragte sie und spielte mit einer Haarsträhne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignotus Prince

avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 34
Arbeit/Hobbys : Todesser

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Fr Apr 06, 2012 5:05 am

"Ja, haben sie aber der Frieden in der Familie Snape ist sehr brüchig. Man kann ihn leicht brechen. Dazu will ich den Halbriesen benutzen. Er ist mit meiner Schwester befreundet und war sehr verknallt in sie. Ich kann mir vorstellen, dass er es immer noch ist, auch wenn er mit Josie zusammen ist. Eileen ist von ihm angezogen", erlärte er.
Er sah Theresa an und fragte sich, ob sie die richtigen Schlüsse zog


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Theresa Silver
» ♦ die wandelbare
avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 58
Arbeit/Hobbys : Todesserin | Orden des Phönix | Minsiterium

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Fr Apr 06, 2012 5:39 am

"Du willst die beiden auseinander bringen? Bin ich sofort dabei. Wie willst du denn den Halbriesen benutzen? Er ist dumm und treudoof, aber wie stellst du dir das vor?", fragte Theresa und lächelte weiterhin. Sie würde zwar alles für Ignotus tun, aber es gab auch Grenzen. Gut, wenn sie etwas nicht wollte, würde sie einfach ihre Gestalt verändern und dann war es wieder gut und sie konnte tun und lassen was sie wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignotus Prince

avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 34
Arbeit/Hobbys : Todesser

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Fr Apr 06, 2012 5:49 am

"Du müsstest ihn und Eileen einfach in eine verdächtige Situation bringen. Wenn die beiden es von selbst nicht schaffen, dann schaff eine. Hauptsache es sieht so aus als ob sie ihre Partner betrügen. Wenn du das geschafft hast, kannst du die Einigkeit des Ordens zersetzen", erklärte Ignotus. "Du schaffst das schon"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Theresa Silver
» ♦ die wandelbare
avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 58
Arbeit/Hobbys : Todesserin | Orden des Phönix | Minsiterium

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Sa Apr 07, 2012 3:29 am

"Wie soll ich das denn schaffen? Diesen Halbriesen kenn ich wneigstens etwas, aber Eileen? Diese Frau hat mich noch nie gesehen.", meinte Theresa und sah ihn an. Wie stellte er sich das denn vor? Sie würde es auf jeden Fall versuchen, aber ob sie Erfolg haben würde, wusste sie nicht so richtig. Andererseits war sie niemand, die einfach so aufgeben würde. Ehrgeiz hatte sie genug und zielstrebig war sie ohnehin, denn sonst würde sie nie ihre Ziele erreichen und das wäre unheimlich traurig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: In einer Gasse   Sa Apr 07, 2012 3:30 am

Ohne auf das Gespräch zu achten, betrat Anastasia einfach den Raum und musterte die Beiden ein wenig belustigt. Sie stellte sich hinter Ignotus und legte ihm die Hände auf die Schultern, bevor sie begann ihn ein wenig zu massieren. "Ich hoffe doch sehr ich störe nicht", raunte sie ihm lächelnd ins Ohr und sah dann zu der Anderen bevor sie ein wenig lächelte. Auch wenn es mehr oder weniger ein gezwungenes Lächeln war, denn sie hatte durchaus bemerkt, wie sie Ignotus förmlich anschmachtete. Aber wie hieß es so schön? Von einem schönen Teller aß man nie allein."Ich kann auch wieder gehen, wenn es ungelegen ist", sagte sie mehr an Ignotus, als an sie gerichtet.
Nach oben Nach unten
Ignotus Prince

avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 34
Arbeit/Hobbys : Todesser

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Sa Apr 07, 2012 7:12 am

"Aber nein, bleib ruhig, Ana", antwortete Ignotus und küsste die Hand der Frau. "Ich plane nur gerade eine hübsche Familienintrige. Eileen ist sehr naiv.", meinte er an Theresa gewand. "Du wirst ihr Vertrauen schnell erringen und dann wirst du schon eine Gelegenheit finden. Immerhin hängen Eileen und Hagrid oft zusammen, wenn sie sich sehen.
Dumbledores Ruf werde ich ebenfalls zerstören. Mal sehen, wie sehr Potter ihm wirklich vertraut. Wenn der Orden zerbricht, können wir sie leicht schlagen"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Theresa Silver
» ♦ die wandelbare
avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 58
Arbeit/Hobbys : Todesserin | Orden des Phönix | Minsiterium

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Sa Apr 07, 2012 9:51 pm

Theresa überlegte weiterhin, wie sie es anstellen sollte, als Anastasia plötzlich auftauchte. Sie sah die andere Hexe nur kurz an und nickte ihr zu. Mit ihr reden tat Tessi jetzt nicht. Sie sah auch keinen Grund dazu, denn sie schien sowieso nur mit Ignotus reden zu wollen. "Ich werde mein bestes geben. Alles andere ist unter meinem Niveau. Wann soll ich loslegen? Vielleicht hast du ja noch etwas mit Miss Riddle hier zu klären.", meinte Tessi.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: In einer Gasse   So Apr 08, 2012 5:15 am

Anastasia ließ sich auf Ignotus Schoß sinken und sah zu dem Mädchen rüber. Sie wusste sofort um was es ging und lauschte dem Gespräch interessiert. Sie legte den Kopf ein wenig schief und sah sie an. "Hört sich endlich nach was gescheitem an. Ich hoffe nur diesmal läuft auch alles wie geplant", meinte sie dann und sah kurz zu Ignotus. "Oh, ich bin mir sicher um das hinzubekommen hast du genügend Köpfchen", meinte die Todesserin dann grinsend an Theresa gewandt.
Nach oben Nach unten
Ignotus Prince

avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 34
Arbeit/Hobbys : Todesser

BeitragThema: Re: In einer Gasse   So Apr 08, 2012 6:11 am

"Es wird funktionieren. Ich kenne den Muggel. Er ist eifersüchtig und jähzornig. Er betrachtet Eileen als eine Art Besitz. Wenn er sich bedroht fühlt, wird er ausflippen", erklärte Ignotus. "Er vertraut unserer Welt ohnehin nicht mehr. Es wird leicht sein ihn und Eileen zu entzweien"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Theresa Silver
» ♦ die wandelbare
avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 58
Arbeit/Hobbys : Todesserin | Orden des Phönix | Minsiterium

BeitragThema: Re: In einer Gasse   So Apr 08, 2012 10:32 pm

Theresa starrte die beiden leicht an und grinste. Es war zwar eigentlich nicht ihr Job einen dummen Muggel und eine Hexxe zu entzweien, aber was sein musste, musste nun mal sein. Immerhin wollte sie Ignotus ja nicht gleich enttäuschen. "Ich werde es schaffen. Natürlich werde ich das, aber was bekomme ich dafür?", fragte Tessi. Denn ohne eine Gegenleistung tat sie nie etwas. Wenn er ihr nichts dafür gab, würde sie einfach ihre Gestalt verändern und dann war ihr das auch egal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: In einer Gasse   Mo Apr 09, 2012 12:00 am

Anastasia hob lediglich arrogant eine Augenbraue und sah zu Theresa, bevor sie ihren Blick abwandte und stattdessen an die Wand gegenüber starrte. Natürlich schossen ihr in diesem Moment einige Gedanken in den Kopf, über jene sie überhaupt nicht nachdenken wollte. Schließlich wandte sie ihren Blick wieder an Theresa und legte ihren Hand auf die von Ignotus. Sie war eigentlich alles Andere als eifersüchtig, aber wenn es um ihn ging war sie so schrecklich labil, manchmal verfluchte sie diese Schwäche für ihn.
Nach oben Nach unten
Ignotus Prince

avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 34
Arbeit/Hobbys : Todesser

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Mo Apr 09, 2012 2:05 am

Kurz grub sich eine Falte zwischen Ignotus´ Augenbraue. Ihm missfiel Theresas Forderung nach einer Gegenleistung, doch er konnte es sich nicht leisten sie zu verlieren. Bisher hatte er nicht sehr viele Mitstreiter und zu dritt würden sie es wohl kaum schaffen, geschweigen denn zu zweit. So lächelte er und nahm ihre Hand.
"Du kannst Severus töten. Ich weiß, dass du ihn hasst und es wäre für dich doch eine Genugtuung ihn zu bestrafen, nicht wahr? Wenn sich die Chance bietet, kannst du ihn und wenn du willst noch ein paar andere, die du hasst zur Hölle schicken. Nebenbei hast du noch einen Wunsch frei. Egal was du begehrst, du bekommst es"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Theresa Silver
» ♦ die wandelbare
avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 58
Arbeit/Hobbys : Todesserin | Orden des Phönix | Minsiterium

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Mo Apr 09, 2012 6:50 am

Theresa sah Ignotus an und grinste. Das war natürlich super und dazu würde auch nciht nein sagen. "Ist der nicht shcon tot?", fragte sie verwundert und achtete nach wie vor nciht auf Anastasia. Für sie war diese Frau einfach nicht anwesend. Das mit dem einen Wunsch frei egfiel ihr natürlich am meisten. "Das ist zu nett. Ich werde ganz sicher nicht scheitern.", meinte Tessi und lächelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: In einer Gasse   Di Apr 10, 2012 7:07 am

Anastasia seufzte nur und stand auf. Sie ging ans Fenster und starrte nach draußen. "Wenn wir so weiter machen wird es noch Jahre dauern bis wir was erreichen", murrte die Todesserin und drehte sich wieder zu den Beiden um. Sie verschränkte die Arme und lehnte sich an das Fenster. "Wann machen wir endlich was richtig großes? Wie zum Beispiel einen Angriff auf Hogsmeade oder so was... So schwer kann das ja wohl nicht sein", sagte sie ruhig und hob eine Augenbraue.
Nach oben Nach unten
Ignotus Prince

avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 34
Arbeit/Hobbys : Todesser

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Mi Apr 11, 2012 1:37 am

"Ich denke, Eileen wird alles tun um ihn zu heilen. Soweit ich gehört hab, ist sein Tod noch nicht bestätigt. Ich denke, Snape lebt immer noch.", erklärte Ignotus. Er sah zu Ana und unterdrückte den Zorn, den ihre Worte ausgelöst hatten.
"Wir können noch nicht angreifen. Wir sind zu wenige und ich werde mein Leben nicht riskieren. Wir müssen erst mal heimlich handeln. Wenn dir das nicht genügt, kannst du doch versuchen Leute zu bekommen, die dich bei diesem Himmelfahrtskommando begleiten."


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Theresa Silver
» ♦ die wandelbare
avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 58
Arbeit/Hobbys : Todesserin | Orden des Phönix | Minsiterium

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Mi Apr 11, 2012 1:43 am

Theresa sah zu Anastasia und fragte sich gerade, ob sie ihren Verstand verloren hatte. Theresa sagte aber nichts, stattdessen stand sie auf und lehnte sich lässig an den Tisch. "Er ist noch nciht tot? Wie viele Leute kennst du, die einen Schlangenbiss überleben?", fragte sie leise und sah Ignotus scharf an. Theresa hörte den Zorn aus seiner Stimme raus und grinste ihn an. Sie selber würde jedenfalls auch nicht mitmachen. "Ich kenne da jemanden, der für dich vielleicht von Interesse ist.", meinte sie und grinste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: In einer Gasse   Fr Apr 13, 2012 10:34 pm

Anastasia hob lediglich eine Augenbraue. "Erstens sollte das lediglich meine Ungedult zum Ausdruck bringen und zum zweiten ich wische dir gleich dein dämliches Grinsen aus dem Gesicht",zischte die Todesserin, während sie sich bei ihrer zweiten Aussage an Theresa wandte. Sie schüttelte seufzend den Kopf und sah Ignotus an. "Dir geht es nur um deine Familie, ist es nicht dein Ziel, die Machenschaften des dunklen Lords zu übernehmen? Es kommt mir in letzter Zeit nicht so vor." Anastasia starrte auf die Platte des Tischs und fragte sich zum ersten Mal, ob diese ganze Aktion überhaupt noch etwas brachte. Sie kamen einfach keinen Schritt weiter.
Nach oben Nach unten
Ignotus Prince

avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 34
Arbeit/Hobbys : Todesser

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Mo Apr 16, 2012 1:11 am

"Du solltest dich besser beherrschen, Ana. Sowohl bei deiner Ungeduld als auch bei deiner Eifersucht. Im Gegensatz zu dir hat Theresa das Vertrauen des Ordens.
Mir geht es auch darum den Platz des Dunklen Lords einzunehmen aber meine Familie hatte einen sehr großen Teil daran gehabt den Dunklen Lord zu stürzen. Ich werde meine Familie nicht unterschätzen, wie es er seinerzeit getan hat. Bevor man Macht erringen kann, muss man seine stärksten Gegner ausschalten. Wie es sich gezeigt hat, kann man die Familie Snape nicht mit stumpfen Draufhauen besiegen. Hier braucht man Intrigen, ebenso wie beim Orden. Ich greife doch nicht an, wenn die einig sind. Denn dann sind sie am stärksten"
, erklärte Ignotus. Er machte eine Pause und sah Ana eine Weile an.
"Wenn du das nciht verstehen kannst, sollten wir uns trennen. Mal sehen wer erfolgreicher ist. Du mit deinem stumpfen Draufhauen oder ich mit meinen Intrigen" Nachdem Ignotus dieses Thema wohl abgehakt hatte, sah er Theresa an.
"Meine Schwester wird bestimmt ein Gegengift finden. Sie ist sehr findig. In ihrer Schulzeit hing sie mit dem Halbriesen oft im Wald rum und hat so verschiedene Heilpflanzen gefunden von denen die Krankenschwester in Hogwarts keine Ahnung hat. Außerdem hab ich mich umgehört. Angeblich ringt Snape mit dem Tod und Dumbledore wird Eileen eine Nachricht schicken. Glaub mir, sie wird alles tun um Snape das Leben zu retten"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Theresa Silver
» ♦ die wandelbare
avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 58
Arbeit/Hobbys : Todesserin | Orden des Phönix | Minsiterium

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Mo Apr 16, 2012 1:33 am

Theresa sah Anastasia genervt an. Sie schien sehr ungeduldig zu sein. Die Schlacht war erst einen Tag her und sie wollte shcon wieder angreifenß Theresa verdrehte genervt die Augen und sah zu Ignotus, der sie ziemlich gut in Schacht hielt. Tessi grinste ihn an und hörte ihm dann weiterhin zu.
"Na ich hoffe sie schafft es nicht. Denn sonst müssen wir ihn noch mal ausschalten und das kann dauern, wenn er so zäh ist.", meinte sie und versrehte erneut die Augen. Das sie jemanden kannte, hatte er wohl überhört, oder es interessierte ihn nicht. Theresa klopfte auf den Tisch rum und wartete. Vielleicht kam ja noch eine Reaktion. Auch gespannt war sie auf Anastasias nächsten Worte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: In einer Gasse   Mo Apr 16, 2012 1:52 am

Anastasia lachte leise. "Aber Ignotus, wäre ich eifersüchtig, wäre die Kleine längst tot. Und das du so blindes Vertrauen in ein Mädchen aus dem Orden legst, ist mir auch schwammig, immerhin könnte sie genauso für sie spionieren, wie für uns meinst du nicht?", fragte sie dann und musterte Theresa kurz eindringlich. "Wie auch immer, ich denke du hast recht konzentrieren wir uns eben darauf die Gefahren sachlich aus dem Weg zu räumen", murmelte sie schließlich einsichtig und ließ sich auf einen freien Stuhl sinken. Das sie dies sagte, lag zum einen daran das sie Angst hatte Ignotus zu verlieren aber zum Anderen auch daran, das sie genau wusste das er Recht hatte. Was sie zum einen einsah, aber auch gleichzeitig irgendwie verrückt machte.
Nach oben Nach unten
Ignotus Prince

avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 34
Arbeit/Hobbys : Todesser

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Di Apr 17, 2012 2:52 am

Ignotus sah Ana kalt an. "Wenn du sie töten solltest, hast du ein großes Problem mit mir. Offenbar bist du nicht so informiert gewesen wie ich. Theresa hat schon für unseren Herrn spioniert und hat sich als nützlich erwiesen"
Er sah nun zu Theresa und ignorierte Ana vollkommen.
"Ich hoffe es auch nicht aber wenn dann schlägt deine Stunde. Ich hoffe, du bist ihm dann gewachsen.
Was meinst du dass du jemanden kennst, der uns helfen kann?"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Theresa Silver
» ♦ die wandelbare
avatar

Slytherin
Böse
Anzahl der Beiträge : 58
Arbeit/Hobbys : Todesserin | Orden des Phönix | Minsiterium

BeitragThema: Re: In einer Gasse   Mi Apr 18, 2012 1:31 am

Thersa sah Ignotus an und lächelte. "Natürlich werde ich ihm gewachsen sien. Er ist nicht gerade der Stärkste, oder?", fragte sie und grinste leicht. Es würde ihr eine Freude bedeuten, wenn sie Snape zerquetschen konnte. "Ich meine die Tochter von Yaxley. Sie kann uns sher hilfreich sein.", erklärte die junge Frau und ignorierte Anastasia ebenso. Ihr Hin und Her nervte sie etwas, auch wenn die Ugedult etwas nachvollziehen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: In einer Gasse   

Nach oben Nach unten
 
In einer Gasse
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?
» Abwurf einer Bombe
» ...er mir gerade ziemlich egal ist.
» Lebenskrise, gefährliche Abhängigkeit und ein krasses Ende
» Ende einer kurzen Beziehung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Believe in Dreams ::  :: Archiv Inplay-
Gehe zu: